Just Dance IX - Der Tanz des Wassers

Sa, 13.Nov.2021 - 19:00 bis 22:00
Eventbeschreibung: 

Das neunte Kapitel der märchenhaften Tanzshow wird geschrieben!

Mystik, Magie und Tanztheater – ein poetisches Tanzspektakel mit nicht nur orientalischem Tanz ....
Apsara Habiba & Ensembles, Showprojekte und ausgewählte Gäste präsentieren bunte Kreationen hochkarätiger Tanzkunst rund um das Thema Wasser als Lebenskraft und Frühling als Start in einen neuen Jahresreigen.

Die Showreihe “Just Dance” der aus Köln stammenden Tänzerin Apsara Habiba greift auf alte Mythen und Legenden zurück und verwebt darin enthaltenes Wissen und Archetypen mit Tanzbildern unterschiedlichster Art. Namhafte Tänzerinnen und Ensembles aus dem In- und Ausland treffen sich in einem poetischen Reigen und schaffen ein buntes und märchenhaftes Tanztheater.

Frühlingsanfang ist ein besonderer Moment im Jahr. Die Ruhephase des dunklen Winters ist vorbei und es ist Zeit für Erneuerung und Beginn neuen Lebens.
Im Wasser entstand das Leben an sich, Wasser ist der Hauptbestandteil irdischen Lebens. Es fließt, es reinigt, es heilt, es nährt. Es höhlt aber auch aus, es bedroht, es reißt mit sich und es kann auch töten.
Wasser ist eine ungeheure Kraft und Macht. Sie fließt und sprudelt mit uns und durch uns und lässt uns tanzen.

Tanzen wir mit in dem unbändigen Tanz des Lebens!
 

Es tanzen:

Melli Sarina (Augsburg) - Tribal Fusion Bellydance - Workshop am 14.11.2021!!!
ist eine der derzeit bekanntesten Tänzerinnen für Tribal Fusion Belly Dance in Deutschland.
Sie hat ihre Level 2 Dancecraft Ausbildung bei Zoe Jakes in San Francisco 2017 erfolgreich absolviert und nahm bereits zweimal am The Tribal Massive Bellydance Academy Programm für professionelle Tänzer in Las Vegas teil.
Um sich bei den Meister/innen des Tribal Fusion vor Ort weiterzubilden, reist sie weiterhin regelmäßig in die USA.

Website: www.sarina-fusion.de

Infos über den Workshop am 14.11.2021 unter https://www.apsarahabiba.de/Unterricht/Workshops/Liquid-Layers-mit-Melli...

 

 

 

 

Jessica Sanchez-Palencia (Stuttgart)
ist anerkannte schamanische Heilerin und Ausbilderin nach den Richtlinien des Dachverbands Geistiges Heilen e.V.
Nach ihrer Musicallaufbahn spezialisierte sie sich auf die Kunst des Rituellen Tanzes und hat mit PHOENIX DANCE® eigene Konzepte entwickelt.
Sie wurde von Tuvinischen Schamanen initiiert und bildet sich fortlaufend und intensiv bei der Foundation for Shamanic Studies USA weiter.
In SOLACE (engl. „Trost“) tanzt sie ihre Verbindung mit dem Element Wasser und widmet der Schöpfung ein Dankgebet.

Website: www.phoenix-dance.net

 

 

 

Manis Shahroeddin (Düsseldorf)
ist seit 1989 aktiv als Dozentin, Choreografin, Tänzerin & Organisatorin in der Orientalischen Szene zu Hause.
Sie hat das Festival ORIENTALE im Tanzhaus NRW 27 Jahre lang mit organisiert und bietet Ihr einjähriges Ausbildung-Amateur-Bühnen-Projekt seit 1992 im In- und Ausland an. Sie hat über 90 Bühnenshows kreiert, viele davon mit ihrem Ensemble Sinam.
Seit 2011 veranstaltet Manis jedes im Sommer Ihr „Oriental-Fusion Summer Camp“ mit vielen verschiedenen TänzerInnen aus aller Welt.
Ihr neues Projekt mit dem Thema: „Rund um den Schleier“ beginnt jetzt ab Oktober 2021 und es können einzelne Termine gebucht werden.
Manis unterrichtet Online und in Präsenz im Tanzhaus NRW/Düsseldorf.

Webseite: www.manis-tanz.de (wird derzeit erneuert)

 

 

Shahrazad (Köln)
Shahrazad, international gefeiertes Tanzphänomen, wurde in den Niederlanden geboren und wuchs in einem Goldschmiedehaushalt mit viel Kunst und Musik auf. Neben einem sechsjährigen Studium an der Maastrichter Kunstakademie wandte sie sich immer intensiver den östlichen Kulturen zu.
Shahrazad´s umfangreiches Wissen und Können im orientalischen, indischen und nepalesischen Tanz, ihre Erfahrung mit der Mentalität verschiedenster Völker und Sprachen sowie ihre spirituellen und weltlichen Gefühle fließen in ihren perfekten Tanz ein und erheben ihn zur Kunst.
Mit außergewöhnlicher Ausdruckskraft kombiniert sie Temperament und Grazie, Witz und Charme, verbindet sie ihr Publikum aufs Neue mit den Urquellen der Inspiration und Lebensfreude.
Sie empfing Anfang 2003 eine "Halima" für ihre Arbeit als Pionierin des orientalischen Tanzes in Europa.

Website: www.shahrazad.de
 

 

Salomons Töchter
Die Salomons Töchter sind ein Ensemble, dass unter der Leitung von und mit Shahrazad im Studio Mashallah in Köln trainiert und mit ihrem großen Repertoire an verschiedensten orientalischen und indischen Tänzen schon in hunderten von Auftritten glänzen konnte.
Shahrazad und Salomons Töchter bekamen Juli 2008 eine HALIMA Auszeichnung vom gleichnamigen Magazin für orientalischen Tanz in Nürnberg für ihre Leistung als Ensemble.
Die gegenwärtige Vorliebe der Gruppe ist geprägt von Bollywood-Tänzen. Der Tanz „Diwani Mastaani“ zeigt eine Szene aus dem Film Bajirao Mastani, in der die berühmt gewordene verrückte Liebe einer indisch-persischen Prinzessin und eines indischen Generals thematisiert wird.

Website: www.facebook.com/salomonstoechter

 

 

 

Samira Kha
Aufgewachsen mit sowohl europäischer als auch orientalischer Kultur kam Samira bereits in sehr jungen Jahren mit dem orientalischen Tanz in Kontakt. 2017 begann sie bei international bekannten Lehrern, insbesondere bei Shahrazad, ihre Ausbildung im orientalischen Tanz. Mittlerweile tanzt und unterrichtet bei großen Festivals, teilt ihr Passion bei zahlreichen Auftritten und hat sich in den Social Media einen Namen gemacht.

Website: www.facebook.com/samirakhadance

 

 

 

 

 

Triptych Moon (Essen) - Tribal Fusion Bellydance
Der Auftritt des Duos wurde heute (04. November 2021) leider sehr kurzfristig abgesagt. Der Beitrag wird daher nicht zu sehen sein.
 

 

 

 

 

 

 

 

Duo Saroy (Apsara Habiba & Royah)
Das Duo Saroy ging im April 2020 aus dem Ensemble Goondarani hervor. Beide Tänzerinnen blicken auf eine lange Erfahrung in unterschiedlichen Tanzarten und -stilen zurück.
Royah tanzt seit 1990 orientalisch, stand als langjähriges Mitglied sowohl im Showtanzensemble von Mojgan Azarmi als auch später mit dem Duo Parvaneh mit orientalischen und persischen Tänzen auf der Bühne. Durch das Tribalprojekt Dana Morrigan, das Ensemble Goondarani und das Showprojekt Just Dance lernte sie dann Tribal und Tribal Fusion Belly Dance kennen.
Apsara Habiba gestaltete im Ensemble Salomons Töchter, in weiteren Projekten und als Solistin viele Performances aus unterschiedlichsten Kulturen mit Tanzarten des vorderen und hinteren Orients über Folklore, Tribal & Tribal-Fusion bis hin zu Modern Fusion.

Website: www.apsarahabiba.de
 

 

Karanfilia (Meinerzhagen)
Karanfilia kam 2004 zum orientalischen Tanz.
Ihr tänzerischer Weg führte sie bald u.a. nach Köln zu Shahrazad (2007/2008) und Apsara Habiba, ebenso zu Aladin el Kholy nach Sankt Augustin (2015) und ebenfalls bereits seit vielen Jahren zu Dr. Gamal Seif nach Leverkusen, wo sie sich schnell weiterentwickeln und ihren eigenen Stil finden konnte.
Als Tänzerin diverser Gruppen und Ensembles, wie u.a. dem Ensemble Aladin, der Gruppe Alapadma, sowie dem Ensemble BellaDonna, in dem sie seit dessen Gründung (2009/2010) tanzt, ist sie auf den hiesigen Bühnen bekannt.

Darüber hinaus hat sich Karanfilia auch als Solo Künstlerin einen Namen gemacht und ist eine gefragte Künstlerin auf zahlreichen großen und kleinen Bühnen, sowie bei diversen TV Produktionen.

Karanfilia wurde mehrfach für Ihre Kunst ausgezeichnet. Sie wurde Deutsche Meisterin im Orientalischen Tanz und Tribal Fusion 2017, Vizemeisterin im Bollywood Tanz und in Orientalischer Folklore 2017 sowie Bellydancer of the World im Bollywood Tanz und Tribal Fusion 2018.
Ihre Steckenpferde sind Derwisch-Drehtänze, Tribal Fusion und Bollywood.
Website: www.karanfilia.de

 

Fantasía Orientica - Nourani Gamal (Wachtberg/Bonn)

Nourani Gamal – Gothic und Fusion Bellydance in allen Schwarztönen!
Als zertifizierte Tribalfusion-Expert-Tänzerin und -Lehrerin hat sie sich vor allem auf den Tanz mit Feuer und Blankwaffen spezialisiert.

2018 gründete die medizinische Fachtrainerin für Prävention, Rehabilitation und Regeneration mit großem Erfolg die „Fit for Dance Academy“ ® mit Seminaren und laufenden Kursen (u.a. beim BVOT-Kongress 2020) zu gesundheitlicher Prävention und Regeneration im Tanz für Tänzer und Tanzlehrer aller Sparten.
Seit 2020 schreibt sie dazu regelmäßig Fachartikel in der „Chorika“ und gibt bundesweit Workshops und Seminare zum Thema „Fit for Dance“.

Sie tanzte lange Jahre in Ensembles Goondarani und BellaDonna (Leitung Apsara Habiba) und gehörte mit ihrer Tanzpartnerin Shalimar Sherif (die diesmal aus gesundheitlichen Gründen leider nicht mit dabei sein kann) als Duo Fantasía Orientica zur Stammbesetzung der Just Dance – Showreihe.

Website: www.fantasiaorientica.homepage.t-online.de
 

Mazsieb (Bonn)
Andrea - Solo Mazsieb begann ihre Tanzkariere mit Flamenco und Hiphop. Mit der Schwangerschaft entdeckte sie die Liebe zum Orientalischen Tanz dann durch das Universelle der Show- und Musikmöglichkeiten zum Tribal Fusion. Während eines mehrjährigen Schweizaufenthaltes tanzte sie in den Ensembles „Mazsieb“ und „Oriental Crumbles“, mit denen sie Publikumserfolge feierte. Nach Ihrer Rückkehr stieß sie 2018 zum Showprojekt Just Dance und und später zum Ensemble Bella Donna (beides Leitung Apsara Habiba), wurde aber auch als Solistin und im Duo Tawasol mit Isabell Lange bekannt.

Website: www.mazsieb.ch

 

 


ferner

Achtung:

  1. Es gelten die jeweils aktuellen Corona-Vorschriften!!!
    Dieses sind derzeit die "3G´s" = geimpft, genesen oder tagesaktuell getestet (24 Std. Gültigkeit Crew / 48 Std. Gültigkeit Zuschauer). Die Nachweise (Personalausweis und die Zertifikate) sind mitzuführen und bei Einlass vorzuzeigen.
    Ferner gilt weiterhin Abstandhalten und Maskenpflicht! Auf den Sitzplätzen können die Masken abgenommen werden.

     
  2.  Zu Dokumentation der Tänze werden Fotos und Filmaufnahmen gemacht. Aufnahmen des Publikumsraumes entstehen nur, wenn Tänzer durch den Publikumsraum tanzen und dienen rein diesem Zweck.
     
  3. Die Film- und Fotoaufnahmen werden von qualifiziertem und dazu bestimmten Fachleuten durchgeführt. Eigene Film- und Fotoaufnahmen des Bühnengeschehens sind zum Schutz der Künstler und des Urheberrechtes sowie der Zuschauer NICHT GESTATTET!!!!
Einlass: 
18:30
Ort: 

Volksbühne Köln (ehem. Millowitsch-Theater)
Aachener Str. 5
50674 Köln
www.volksbuehne-rudolfplatz.de

Anfahrt

Preis: 

Vorverkauf :
25,00 Normalpreis / 20,00 Eur Schüler & Studenten / 15,00 Eur Kinder bis 12 Jahre - zzgl. VVK-Gebühr bei Kauf  über die Volksbühne!!!

!!!Achtung!!!

  1. Der Vorverkauf über die Künstler endet aus organisatorischen Gründen mit Ablauf des 11. November 2021!!
    Danach sind nur noch Karten über den Vorverkauf bzw. die Abendkasse der Volksbühne erhältlich!!
    Kartenverkauf Volksbühne: http://volksbuehne-rudolfplatz.de/tickets/

     
  2. An sich handelt es sich bei den verkauften Tickets um Platzkarten. Aufgrund etwaiger Änderungen der Corona-Vorschriften kann es jedoch sein, dass der Belegungsplan des Theatersaales kurzfristig geändert werden muss. Dann muss das Theaterpersonal die Zuschauer umsetzen. Wir bitten hierfür um Verständnis.
Weitere Informationen: 

Apsara Habiba
(B. Konze)
Zu den Birken 34
51515 Kürten
Tel: 02268-908751
mob: 0172-6942823
Mail: info@apsarahabiba de oder apsaradance@apsarahabiba.de